kogag

brand activation

// Über uns

Wir haben einen einfachen Anspruch:

Wir machen aus allem ein Erlebnis

Wir leben unseren Job. Mit jeder Faser. Und in jeder Phase.

Von jetzt – dem ersten Kennenlernen – bis hin zu dem Augenblick, in dem der letzte Handgriff für ein Projekt getan ist.

Dabei tun wir alles um Ihre Kommunikationsziele lebendig und emotional an Ihre Zielgruppe heranzutragen.

Völlig klar:

Wir machen Live-Kommunikation. Und die ist nichts ohne spürbar einzigartige Erlebnisse für die Menschen, die sie erreichen soll.

// kogag sport management

Eine Unit der kogag brand activation

kogag_sportmanagement_logo

Die kogag sport management ist der neue Premium-Anbieter im Bereich Sportvermarktung in Deutschland. Kaum ein anderer Anbieter im Sportmarketing hat auf vergleichbarem Niveau so viel Erfahrung mit Live-Kommunikation.

Event-Knowhow und Sportmarketing verbinden wir somit zu einer neuen Dimension für Unternehmen:

Live-Kommunikation

  • Über 20 Jahre Eventerfahrung
  • Etablierter „Big Player“ am Markt
  • Branchen-Know-how aus fast allen Bereichen (Food, Pharma, Automotive, Dienstleistungen, uvm.)
  • Qualifizierter Mitarbeiterstab
  • Solventer Unternehmensaufbau
  • Backup durch MINDACT-Gruppe
  • Vernetzung zur PR- und Marketing-Agentur MINDACT CONTENT
  • Golfbegeisterung und -wissen

Sport-Management

  • Über 40 Jahre Golferfahrung
  • Kontakte zu allen Ausrüstern
  • Beste Kenntnisse der Golfplätze und Resorts weltweit
  • Fachwissen im Turniermanagement
  • Anerkannte Golflehrer und Trainer
  • Kontakte zu Golfmedien
  • Kontakte zu Golfprofis

Golf- und Sportevents „on the next level“

Der Transfer höchster Qualität aus dem Corporate Business in den Sportsektor ist unsere Passion.

Über die Sponsorensuche hinaus, zeichnet sich die kogag sport management durch ihre Erfahrung in der Markenkommunikation aus und setzt diese für jede Sportart gekonnt um.

Der Schwerpunkt Golfsport vereint die Kompetenz in der Event-Umsetzung der kogag sport management mit ihrem Marketing- und Golfwissen. Sie ist somit ein neuer, verlässlicher und innovativer Partner für alle Marketingaspekte rund um den Golfsport.

Unsere Lösungen im Golfsport

  1. Konzeption und Umsetzung konventioneller "Corporate Golfevents"
  2. Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte rund um den Golfsport als Plattform der Marken- und Produktkommunikation
  3. Entwicklung und Umsetzung von Golfreisen als hochwertige Incentivierung
  4. Entwicklung von Konzepten zur Initiierung und Etablierung von Golfevents im professionellen Bereich

Einzigartig

Bündelung der Kompetenzen "Event" und "Golf" durch das erfahrene Team der kogag sport unit (geleitet von Heinz Mörkens) und den ehemaligen Bundestrainer und Erfolgscoach Frank Adamowicz als sportlichen Direktor der kogag sport management:

"Wir transportieren unsere gesamte Erfahrung auf Ihr Golfevent und schaffen unvergessliche, perfekt inszenierte Sporterlebnisse – weltweit!"

// Unsere Werte

Grundsatz 1: Ohne gute Idee geht gar nichts.

Was ist eine gute Idee?

Eine, die Begeisterung auslöst. Beim Auftraggeber. Bei seiner Zielgruppe. Bei uns selbst.

Doch wie kommt man auf so eine Idee?

Mit begeisternder Hartnäckigkeit. Und kreativen Teams, die die Welt mit anderen Augen sehen.

Um Information und Emotion übergreifend, überzeugend und überraschend miteinander in Szene zu setzen.

Grundsatz 2: Ohne gute Strategie geht gar nichts.

Auch die beste kreative Idee ist nichts ohne ein strategisches Grundgerüst.

Denn das ist notwendig:

Für den konzeptionellen Einbau in die bestehende Markenwelt.

Für den optimalen Marketing-Mix.

Und für die individuellen Kommunikationsmaßnahmen.

Grundsatz 3: Mit einem guten Kontakt geht alles.

Selbst wenn Sie alle unsere kreativen, strategischen und beraterischen Kompetenzen ausschöpfen, gilt: Sie haben immer einen Ansprechpartner.

Grundsatz 4: Ein hervorragendes Netzwerk.

Die kogag fügt sich als kleine, schlagkräftige Agentur ideal in die MINDACT GRUPPE ein. Wir bieten besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Teamstruktur und Fach-Kompetenz. Erfahren Sie mehr über die MINDACT GRUPPE oder unsere Agenturen MINDACT EVENT, MINDACT CONTENT und MINDACT TRAVEL.

// Unser Angebot

Teil 1: Events.

Wir kreieren nachhaltige Erlebnisse. Weil wir immer da sind, wo der Trend hingeht. Weil wir ständig angesagte Locations suchen. Und finden. Und, weil wir über einen riesigen Fundus an Wissen und Informationen verfügen.

Teil 2: Promotions.

Ob Durchsetzung von Botschaften am PoS oder Ausweitung der Verkaufsperformance: Wir erfinden außergewöhnliche Promotions für alle relevanten Kanäle. Mit allem, was dazugehört.

Teil 3: Incentives.

Wenn Sie Geschäftsbeziehungen pflegen oder Mitarbeiter motivieren oder belohnen wollen, sind ungewöhnliche Anreizsysteme und damit unvergessliche Incentives gefragt. Und da beherrschen wir die gesamte Klaviatur.

Teil 4: Jubiläum.

Ein positives Image nach außen und eine vertrauensbildende Kommunikation mit den Mitarbeitern stellen sich zunehmend als Erfolgsfaktoren für Unternehmen heraus.

Ein Firmenjubiläum bietet die besondere Möglichkeit, Ihr Unternehmen intern und extern nachhaltig zu positionieren und Ihre Unternehmenswerte eindrucksvoll darzustellen.

Wir machen Geschichte, Entwicklung und Identität Ihres Unternehmens transparent und erlebbar.

Teil 5: Selected Services.

Wir kümmern uns um Ihre Gäste. Von A bis Z. Von morgens bis nachts. Von A nach B. Und wieder zurück. Stichwort: Guest-Management. Wir übernehmen die Kommunikation gegenüber den Teilnehmern eines Events oder eines Incentives. Per Hotline, via Internet oder auch über Printmedien. Wir kümmern uns um das Informationsmanagement von der Erfassung der Teilnehmerdaten bis hin zum täglichen Online-Reporting. Wir sind immer für Sie und Ihre Gäste da.

// Hintergrund

Erstens:

Wir sind die allererste Agentur für Live-Kommunikation Deutschlands. (Damals hieß das übrigens noch Kongressagentur.)

Unser Gründungsjahr: Das Jahr, in dem sich die Beatles trennten, Willi Brandt als Bundeskanzler in Warschau kniete und Borussia Mönchengladbach deutscher Fußball-Meister wurde.

Genau: Es war 1970.

Zweitens:

Wir sind heute 45 Jahre weiter.

Und haben den größten Erfahrungsschatz Deutschlands in Sachen Live-Kommunikation.

Durch viele, viele hunderte von Events, Promotions und Incentives.

Und alle haben wir von der Idee über das Konzept und die Planung bis in die Realität geführt.

Drittens:

Wir leben Leidenschaft und Begeisterung pur…

// Referenzen

Wir sind stets diskret und rühmen uns nicht mit unseren Kunden oder Veranstaltungen.

Gerne stellen wir Ihnen jedoch unsere Referenzen bei einem persönlichen Gespräch vor.

// Kontakt

Sie erreichen uns Montags bis Freitags von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Sie können uns auch gerne eine E-Mail schicken oder das Kontaktformular nutzen.

kogag : brand activation gmbh

Waterloostraße 3a
42119 Wuppertal

T: +49 (0) 212 26 06 0
M: info@kogag.de

Geschäftsführender Gesellschafter: Sandro Pace

Kontaktformular

Ihre Anfrage wird an Werktagen innerhalb von 24 Stunden bearbeitet.

// Impressum

brand activation gmbh

Waterloostraße 3a
42119 Wuppertal
Tel.: +49 (0) 212.26.06.0
info@kogag.de

Geschäftsführender Gesellschafter: Sandro Pace
Nordrhein-Westfalen Amtsgericht Wuppertal HRB 21659
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 120881152

Datenschutz

Auf dieser Website wird das Statistik-Programm Piwik eingesetzt, welches folgende Daten speichert und auswertet. Dazu gehören:

  • IP-Adresse
  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer, sofern übermittelt
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • aufgerufene Seiten
  • Besuchsdauer
  • geographischer Ursprung der Anfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuzuordnen; die IP wird nur anonymisiert gespeichert und dient ausschliesslich der Identifizierung der zu einem Besuch gehörenden Seitenaufrufe und der Zählung einzelner Besuche. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach statistischer Auswertung und Überschreiten einer bestimmten Datenmenge automatisch gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Piwik verwendet sogenannte “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Wenn Sie keine Analyse wünschen, folgen Sie den Anweisungen in diesem Link.

AGB

AGB der kogag : brand activation gmbh
im folgenden KOGAG genannt:

  1. Geltung Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Verträge. Lieferungen und sonstigen Leistungen, sofern sie nicht mit der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung von KOGAG abgeändert werden. Abweichende Bedingungen des Kunden sind insofern rechtsunwirksam, es sei denn, es wird eine schriftliche Bestätigung seitens KOGAG erteilt. Die Abnahme der Leistung der Agentur gilt in jedem Fall als Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  2. Angebot und Abschluss 2.1 Sämtliche Angebote sind stets freibleibend. Offensichtliche Irrtümer, Schreib-, Druck- und Rechenfehler sind für KOGAG unverbindlich. 2.2 Alle Preisangaben pro Teilnehmer sowie Preisangaben für alle sonstigen Lieferungen und Leistungen werden auf Basis von Tarifunterlagen und Preisangaben der Leistungsträger, bei ausländischen Leistungsträgern u.U. nach dem Wechselkurs des Angebotsdatums erstellt. Für die Richtigkeit dieser Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. 2.3 Alle Kalkulationen unterliegen den im Angebot genannten Mindestteilnehmerzahlen. Abweichungen von einer Mindestteilnehmerzahl erfordern eine neue Kalkulation und berechtigen KOGAG zur Anpassung des Budgets auf die tatsächliche Teilnehmerzahl. Erhebliche Budgetabweichungen, die aufgrund von Mehr- oder Minderbeteiligungen entstehen, sind dem Kunden unaufgefordert schriftlich von KOGAG mitzuteilen, wenn der Zeitraum zwischen Feststellung der Teilnehmerdifferenz und Veranstaltungsbeginn eine Überarbeitung des Budgets nach billigem Ermessen zulässt. Diese Überarbeitung kann andererseits auch im Rahmen der Endabrechnung erfolgen, sofern kurzfristig die geplante Teilnehmerzahl von der zu Veranstaltungsbeginn feststehenden Teilnehmerzahl abweicht. 2.4 Nebenabreden und Änderungen zu bestehenden Verträgen bedürfen der schriftlichen Bestätigung beider Seiten. Hat der Kunde zur Abdeckung von durch KOGAG in ausländischer Währung zu erfüllenden Verpflichtungen die vereinbarte Depositzahlung geleistet, so wird bei der Endabrechnung der Wechselkurs zugrunde gelegt, der an dem auf den Eingang der Depositzahlung folgenden Tag gilt. Ist eine Depositleistung des Kunden nicht geleistet, wird bei der Endabrechnung der Wechselkurs des Zeitpunktes zugrunde gelegt, zu dem KOGAG die ausländischen Verpflichtungen erfüllt hat. Kosten zur Absicherung des Wechselkursrisikos gehen zu Lasten des Kunden
  3. Rücktritt vom Vertrag 3.1 Tritt der Kunde nach Auftragserteilung, ohne wegen eines KOGAG zurechenbaren Grundes hierzu berechtigt zu sein, vom Vertrag zurück, so stehen KOGAG als Ersatz für den entgangenen Gewinn, abhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts, folgende Prozentsätze vom vereinbarten Agenturhonorar, zuzüglich Mehrwertsteuer, zu: Nach Auftragserteilung: 30%_ Mehr als 120 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 %_ bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 70 %_ bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 80 %_ bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 90 %_ weniger als 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100 %_ 3.2 Dem Kunden bleibt vorbehalten nachzuweisen, dass der tatsächlich entgangene Gewinn niedriger war. KOGAG ist zur Geltendmachung eines höheren nachgewiesenen Schadens berechtigt. 3.2 Alle Spesen und vereinbarten Vergütungen für die bis zum Stornierungszeitpunkt geleisteten Agenturaufwendungen sowie alle Fremdkosten, Stornierungs- und Rücktrittskosten sind in jedem Fall ungekürzt innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungseingang beim Kunden zu zahlen. Nach dieser Zahlungsfrist erhöhen sich die geltend gemachten Forderungen um die zu diesem Zeitpunkt gültigen Bankkreditsätze bis zum Zahlungseingang bei KOGAG. 3.3 Vorausleistungen an Leistungsträger, die KOGAG aus vom Kunden geleisteten Depositzahlungen erbracht hat, werden insoweit an diesen zurückerstattet, als sie an KOGAG von den betreffenden Leistungsträgern zurückgezahlt werden. KOGAG ist nicht verpflichtet, wegen der Rückzahlung von Vorausleistungen gerichtlich gegen Leistungsträger vorzugehen. Diesbezügliche Ansprüche tritt KOGAG an den Kunden ab. Der Kunde nimmt die Abtretung an. 3.4 Im Falle einer zeitlichen Verschiebung des Veranstaltungsdatums durch den Kunden bis 60 Tage vor Veranstaltung entstehen 10 % des vereinbarten Auftragswertes / Agenturhonorars als Umbuchungsgebühr zuzüglich aller in Verbindung mit der Umbuchung entstehenden Eigen- und Fremdkosten, wenn die Veranstaltung innerhalb der nächsten 12 Monate abgewickelt wird. Liegen zwischen ursprünglichem und neuem Veranstaltungsdatum mehr als 12 Monate, ist KOGAG berechtigt, Kosten in Höhe der unter Punkt 3.1 genannter Prozentsätze geltend zu machen.
  4. Rücktritt infolge höherer Gewalt 4.1 Erschwerung, Gefährdung oder Beeinträchtigung erheblicher Art durch nicht vorhersehbare und außergewöhnliche Umstände wie z.B. Krieg, innere Unruhe, Epidemien, währungs-, handelspolitische oder sonstige hoheitliche Maßnahmen (Entzug der Landsrechte, Grenzschließungen etc.) Naturkatastrophen, Havarien, Zerstörung von Unterkünften, Streik, Aussperrung, Betriebstörungen oder gleichgewichtige Vorfälle, und zwar gleichgültig, ob diese bei KOGAG oder seinen Leistungsträgern eintreten, berechtigen beide Teile zum Rücktritt. 4.2 Im Falle des Rücktritts erhält KOGAG die vereinbarte Vergütung für bereits erbrachte Leistungen. Bezüglich noch nicht erbrachter Leistungen werden 40% des dafür vereinbarten Honorars als ersparte Aufwendungen vereinbart. 4.3 KOGAG ist im Rücktrittsfall zur Rückbeförderung verpflichtet, falls der Vertrag die Beförderung mitumfasste; die Mehrkosten der Rückbeförderung trägt der Kunde. In jedem Fall aber hat KOGAG die zur Durchführung der Vertragsaufhebung erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. 4.4 Der Rücktritt ist schriftlich und unverzüglich nach Eintritt des Rücktrittgrundes zu erklären. Schadenersatzansprüche wegen verspäteter oder nicht erfüllter Lieferung oder Leistung sind ausgeschlossen, es sei denn, KOGAG selbst oder seinen leitenden Angestellten fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. KOGAG haftet nicht für grobes Verschulden ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Durch diesen Ausschluss wird die persönliche Haftung der Erfüllungs-/Verrichtungsgehilfen für ihr eigenes, grobes Verschulden nicht berührt.
  5. Zahlungen 5.1 Nach Auftragserteilung durch den Kunden wird KOGAG einen projektbezogenen Zahlungsplan erstellen, der automatisch Gültigkeit erlangt, sofern der Kunde nicht innerhalb von 5 Werktagen schriftlich widerspricht. Wird kein Zahlungsplan erstellt, gelten folgende Zahlungsbedingungen: Zahlungsziele bei Projekten über einen längeren Zeitraum: 5 % nach Budgetfreigabe_ 20 % 20 Wochen vor Veranstaltungsbeginn_ 35 % 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn_ 30 % 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn_ 10 % mit der Schlussrechnung, spätestens 8 Wochen nach Ende der Veranstaltung_ Zahlungsziele bei Projekten über einen kürzeren Zeitraum: 50% bei Beauftragung_ 40% bei Aufbau der Veranstaltung_ 10% mit der Schlussrechnung_ 5.2 Depositzahlungen, die zur Sicherstellung von Dienstleistungen (Fluggesellschaften, Hotel, lokale Agenten etc.) an Dritte zu zahlen sind, werden von KOGAG gesondert in Rechnung gestellt. 5.3 Zur Absicherung von Kursrisiken kann KOGAG unter schriftlicher Zustimmung des Kunden, den Gegenwert des Anteils der Fremdwährung am Auftragswert bei Auftragserteilung abrufen. Das Kursrisiko geht dann mit dem auf den Geldeingang folgenden Werktag auf KOGAG über. 5.4 Personalkosten für Sonderleistungen und zusätzliche Bestellungen während der Veranstaltung werden nach Rückkehr mit den KOGAG gültigen Honorarsätzen zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer berechnet. Fremdkosten werden in voller Höhe zuzüglich der gültigen Mehrwertsteuer weiterberechnet. 5.5 Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB, so ist er zu Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Herabsetzung des Kaufpreises, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn diese rechtskräftig festgestellt werden oder unstrittig sind. 5.6 Der Kunde erklärt sich mit der Verrechnung seiner Forderungen und Verbindlichkeiten einverstanden. 5.7 Alle anfallenden GEMA-Gebühren gehen zu Lasten des Auftraggebers. Etwaige Nachbelastungen kann KOGAG als Forderungen geltend machen, auch wenn das Projekt schon abgerechnet ist. 5.8 KOGAG ist bei Endabrechnung von der Fremdkostenbelegführung entbunden, sofern die Kosten (Budgetpositionen) mit dem Auftragsbudget identisch sind oder unterschritten wurden. Originalbelege können vom Kunden jederzeit eingesehen bzw. angefordert werden. Es gilt die gesetzliche Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren. 5.9 Auf alle anfallenden Barauslagen vor Ort oder sonstige Kostenübernahme (Zimmerextra/Barrechnungen etc.) berechnet KOGAG Agenturhandling von 12 % zuzüglich der gesetzlichen gültigen Mehrwertsteuer.
  6. Lieferung, Leistung, Abnahme 6.1 Die Einhaltung vereinbarter Fristen und Termine setzt voraus, dass der Kunde seine Vertragspflichten erfüllt hat, insbesondere alle erforderlichen Unterlagen, Genehmigungen, Teilnehmernamen sowie die vereinbarten Depositzahlungen und sonstige Zahlungen rechtzeitig und vertragsmäßig zur Verfügung gestellt hat. 6.2 Abänderungen und Abweichungen einzelner Leistungen von den vertraglichen Vereinbarungen sind nur zulässig, wenn sie nach Vertragsabschluss erforderlich werden, nicht gegen Treu und Glauben durch KOGAG veranlasst sind und im übrigen nicht den Gesamtzuschnitt der Veranstaltung beeinträchtigen. 6.3 Für verzögerte oder unterbliebene Lieferungen und Leistungen von durch KOGAG beauftragten Leistungsträgern haftet KOGAG grundsätzlich nicht. KOGAG verpflichtet sich jedoch, eventuelle Ersatzansprüche gegen Leistungsträger an den Kunden abzutreten. 6.4 Bei Sonderanfertigungen und Druckerzeugnissen sind Mehr- oder Minderlieferungen bis 10% sowie geringfügige Farbabweichungen und Veränderungen zulässig. 6.5 Bei Reisen bzw. Veranstaltungen sind Beanstandungen unverzüglich nach Auftreten gegenüber KOGAG bzw. ihrem vor Ort tätigen verantwortlichen Projektleiter zu erklären, damit möglichst sofort Abhilfe geschaffen werden kann. Ist dies nicht möglich oder fehlgeschlagen, so ist dies unter Wiederholung der Beanstandung spätestens 3 Werktage nach Ende der Reise bzw. Veranstaltung schriftlich gegenüber KOGAG zu erklären. 6.6 Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder von Ereignissen, die KOGAG die Lieferung oder Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören auch nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörung, Streik, Aussperrung, Personalmangel, Mangel an Transportmitteln, behördliche Anordnungen etc. , auch wenn sie bei Lieferanten oder Leistungsträgern von KOGAG oder deren Unterlieferanten oder Unterleistungsträgern eintreten – hat KOGAG auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen KOGAG die Lieferung oder Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde kann hinsichtlich des nicht erfüllten Teils zurücktreten, sofern ihm billigerweise längeres Zuwarten nicht zugemutet werden kann. 6.7 Vereinbarungen über Fixkosten und Fixtermine bedürfen der Schriftform.
  7. Beanstandung bei Sachlieferungen 7.1 Der Kunde hat die empfangene Ware unverzüglich nach Eintreffen auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu prüfen und etwaige Rügen binnen einer Woche schriftlich mitzuteilen. 7.2 Bei berechtigten Beanstandungen leistet KOGAG nach seiner Wahl kostenfrei Ersatz oder bessert nach. Die Ersatzleistung bezieht sich jedoch nur auf die mit einem Mangel behafteten Teile. 7.3 Zur Mängelbeseitigung hat der Kunde KOGAG die nach billigem Ermessen erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren, insbesondere den beanstandeten Gegenstand oder Muster davon zur Verfügung zu stellen; andernfalls entfällt die Gewährleistung. 7.4 Bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften ist die Haftung auf Gewährleistung und Nachbesserung beschränkt.
  8. Haftung 8.1 Allgemeine Haftungsbeschränkungen Für Schäden des Kunden haftet KOGAG nur soweit, als ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Dies gilt für alle Schadenersatzansprüche, gleichgültig auf welcher Rechtsgrundlage diese beruhen, insbesondere aus Unmöglichkeit der Leistung, Verzug, positiver Vertragsverletzung oder aus unerlaubter Handlung. Diese Haftungsbeschränkung erfasst jedoch nicht direkte Schäden, die durch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften verursacht sind und solche Mangelschäden, gegen welche die zugesicherten Eigenschaften den Besteller gerade absichern sollten. Haftet KOGAG nach Vorstehendem, darf die Verpflichtung zum Schadenersatz den entstandenen Verlust und entgangenen Gewinn nicht übersteigen, den KOGAG bei Vertragsabschluß unter Berücksichtigung der ihr dann bekannten Umstände als mögliche Folge der Vertragsverletzung hätte voraussehen müssen. Die in diesem Abschnitt vereinbarten Haftungsbeschränkungen gelten im gleichen Umfang für die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von KOGAG. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit KOGAG selbst oder deren leitenden Angestellten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fallen sollte. KOGAG haftet nicht für grobes Verschulden ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, deren persönliche Haftung für ihr eigenes, grobes Verschulden hiervon nicht berührt wird.
  9. Eigentumsvorbehalt 9.1 KOGAG behält sich das Eigentum an allen gelieferten Waren und Dienstleistungen vor, bis sämtliche Forderungen gegen den Kunden aus der Geschäftsverbindung, einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen, beglichen sind. Dies gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen von KOGAG in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist. Die Waren dürfen nur im ordentlichen Geschäftsgang veräußert, nicht aber verpfändet oder zur Sicherung übereignet werden. Pfändungen seitens anderer Gläubiger sind KOGAG unverzüglich mitzuteilen. 9.2 KOGAG verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherungen insoweit freizugeben, als ihr Wert die zu sichernden Forderungen, soweit diese noch nicht beglichen sind, um mehr als 20% übersteigt.
  10. Verwahrung und Kundeneigentum 10.1 Die Aufbewahrung von Aktionsmitteln und sonstigen Unterlagen erfolgt nur nach vorheriger Absprache und je nach Einzelfall auch gegen gesondertes Entgelt. 10.2 Für einen ausreichenden Versicherungsschutz dieser Aktionsmittel und Unterlagen hat der Kunde selbst zu sorgen.
  11. Eigenwerbung KOGAG ist berechtigt, Exemplare der von ihr gelieferten Waren oder sonstigen Leistungen im Rahmen der Eigenwerbung zu nutzen. KOGAG kann auf Vertragserzeugnissen ohne Zustimmung des Kunden in geeigneter Form auf ihre Firma hinweisen. Der Kunde kann die Zustimmung nur schriftlich verweigern.
  12. Urheberrecht 12.1 Das Urheberrecht und das Recht der Vervielfältigung an von KOGAG erstellten Skizzen, Entwürfen, Originalen, Modellen, Texten, Konzeptionen, Reise- und Veranstaltungsprogrammen und dergleichen, in jedem Verfahren und zu jedem Verwendungszweck, verbleiben vorbehaltlich ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung bei KOGAG. 12.2 Werden Erzeugnisse nach den vom Kunden vorgegebenen Zeichnungen, Vorlagen, Mustern und dergleichen hergestellt, so trifft den Kunden die alleinige Prüfung, ob dadurch keine Schutzrechte Dritter verletzt werden. Der Kunde verpflichtet sich, KOGAG von allen eventuellen Ersatzansprüchen freizustellen, die aus der Verletzung von Schutzrechten Dritter geltend gemacht werden.
  13. Übertragung von Rechten, anzuwendendes Recht und Teilunwirksamkeit 13.1 Der Kunde darf seine Vertragsrechte ohne Zustimmung von KOGAG nicht auf Dritte übertragen. 13.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. 13.3 Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.
  14. Erfüllungsort, Gerichtsstand Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen sowie für sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten, einschließlich aus Scheck- und Wechselforderungen, ist der Sitz von KOGAG soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist.